Willkommen zurück!  
E-Mail-Adresse:
Passwort:
 
   
Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Herzensbriefe

§1 Geltungsbereich

1.1 Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten als Grundlage aller Verträge mit der Agentur  Herzensbriefe , Altenaer Str 42, 58675 Hemer (im folgenden HB genannt)

1.2 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Auftraggeber mit der Angebotserstellung zur Kenntnis gebracht und sind im Internet unter  www.herzensbriefe.de jederzeit frei abrufbar.

1.3 Mit Erteilung des Auftrages an HB erkennt der Kunde diese Bedingungen an.

1.4 Abweichungen von diesen Geschäftsbedingungen sind nur dann wirksam, wenn sie von HB schriftlich bestätigt werden.

1.5 Gegenbestätigungen des Auftraggebers unter Hinweis auf seine Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird hiermit widersprochen.

§ 2 Vertragsschluss

2.1 Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an Sie dar, Waren zu kaufen.

2.2 Nach Eingabe Ihrer Daten und mit dem Anklicken des Bestellbuttons geben Sie ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrags ab. Sie können eine verbindliche Bestellung auch telefonisch abgeben.

2.3   Mit der unverzüglich per E-Mail versandten Zugangsbestätigung wird gleichzeitig auch die Annahme des Angebots erklärt und der Kaufvertrag damit abgeschlossen. Bei einer telefonischen Bestellung kommt der Kaufvertrag zustande, wenn wir Ihr Angebot sofort annehmen. Wird das Angebot nicht sofort angenommen, dann sind Sie auch nicht mehr daran gebunden.

§ 3 Kundeninformation: Speicherung Ihrer Bestelldaten

3.1 Ihre Bestellung mit Einzelheiten zum geschlossenen Vertrag (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) wird von uns gespeichert. Die AGB schicken wir Ihnen zu, Sie können die AGB aber auch nach Vertragsschluss jederzeit über unsere Webseite www.Herzensbriefe.de  aufrufen.

3.2 Als registrierter Kunde können Sie auf Ihre vergangenen Bestellungen über den Kunden LogIn-Bereich (Ihr Konto) zugreifen.

§4 Liefertermin

4.1 HB ist bestrebt die vereinbarten Fertigstellungstermine möglichst genau einzuhalten.

4.2 Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die HB die Leistungen wesentlich erschweren oder unmöglich machen, hat HB auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu verantworten. Hierzu zählen insbesondere der Ausfall von Kommunikationsnetzen und Gateways anderer Betreiber und Provider, Störungen im Bereich der Dienste der Telefongesellschaften sowie Verzögerungen durch eine nicht zeitgerechte Anlieferung von Daten seitens des Auftraggebers. Diese berechtigen HB die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Verzögerung hinauszuschieben. Ein Schadensersatzanspruch des Auftraggebers gegen HB ist in diesen Fällen ausgeschlossen.

§5 Gewährleistung

5.1 Bei gerechtfertigter Mangelrüge werden die Mängel innerhalb einer angemessenen Frist behoben.

5.2 Für Werke, die durch den Auftraggeber oder durch Dritte nachträglich verändert worden sind, entfällt jegliche Gewährleistung von HB.

§6 Haftung

6.1 HB verpflichtet sich, jeden Auftrag mit größtmöglicher Sorgfalt auszuführen.

6.2 HB haftet für entstandene Schäden nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.

6.3 Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.

6.4 Der Ersatz von Folgeschäden, Vermögensschäden, nicht erziehlten Gewinnen, Zinsverlusten und Schäden aus Ansprüchen Dritter gegen den Auftraggeber ist in jedem Fall ausgeschlossen.

6.5 Für die vom Auftraggeber freigegebenen Entwürfe, Texte und Reinausführungen entfällt jede Haftung von HB.

6.6 Für die wettbewerbs- und warenzeichenrechtliche Zulässigkeit und eintragungsfähigkeit haftet HB nicht.

6.7 HB übernimmt keine Haftung bei Zugangsschwierigkeiten und Störungen im Netz von Drittanbietern oder für Störungen, die durch höhere Gewalt, bei Reparaturen oder Wartungsarbeiten sowie bei der Einführung neuer Technologien entstehen.

§7 Zahlungsbedingungen und Eigentumsvorbehalt

7.1 Die Rechnungstellung erfolgt nach Erbringung der vereinbarten Leistung

7.2 Die Zahlung des Rechnungsbetrages erfolgt per Vorkasse  brutto-ohne Abzug von Skonto.

7.3 Von HB erstellte Produkte bleiben bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum der Firma HB.

7.4 Bei Zahlungsverzug ist HB berechtigt, sämtliche daraus entstehenden Spesen und Kosten, auch Kosten des notwendigen Einschreitens von Anwälten oder Inkassounternehmen sowie von dem betreffenden Zeitpunkt an Zinsen in Höhe von 6% des verrechneten Betrages zu berechnen.

§8 Widerrufsbelehrung

8.1 Widerrufsrecht - Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei wiederkehrender Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs.1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Ron Nashville
Am Iserbach 33
58675 Hemer
info@herzensbriefe.de
Fax: 02372/935996

8.2 Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Kosten und Gefahr zurückzusenden. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

8.3 Ausnahmen

Dieses Recht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen
1. zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde oder
2. zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.

Ende der Widerrufsbelehrung

§9 Schlussbestimmungen

9.1 Vertragsabschlüsse und deren Änderung obliegen der Schriftform.

9.2 Die Unwirksamkeit einer der vorstehenden Bedingungen berührt die Geltung der übrigen Bestimmungen nicht.

9.3 Erfüllungsort ist Iserlohn

9.4 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 


Zurück
Parse Time: 0.071s